Facebook

Persönliches - Felix Studer

Mein Sport:

Bevor ich nach verschiedenen Erfolgen im Triathlon, Duathlon, Schwimm- und Laufsport dem Tri-Team in Oensingen beigetreten bin, habe ich meine sportliche Laufbahn bei den Junioren des FC Kestenholz begonnen. Dort habe ich mehrere Jahre mittrainiert und mit der Mannschaft an Spielen teilgenommen, bis ich mich voll auf den Triathlon konzentriert habe.
Nach 6 Schuljahren an der Primarschule habe ich ein Zwischenjahr eingelegt und die 6. Klasse auf Französisch am Etablissement primaire et secondaire D’Echallens Polliez-Pittet wiederholt. In dieser Zeit habe ich bei einer Französich-sprechenden Familie in Bottens (VD) gelebt und mit dem Triathlon-Verein Rushteam Ecublens trainiert.
Danach habe ich zwei Schuljahre im Internat der Nationalen Elitesportschule Thurgau NET in Kreuzlingen verbracht und konnte dort die Aufnahmeprüfung für das Gymnasium erfolgreich ablegen. Seit August 2012 besuche ich nun die Sonderklasse Sport und Kultur an der Kantonsschule Solothurn. Dort kann ich während 5 Jahren bis zur Matur von einem Stundenplan profitieren, der genügend Zeitfenster für Trainings lässt.

Meine Familie:

Ich wohne in Kestenholz bei meiner Familie. Meine Eltern sind Sabine und Max Studer. Sie unterstützen mich in vielerlei Hinsicht bei der Ausübung meines Sports. Ich habe noch zwei ältere Geschwister  und eine jüngere Schwester . Dann haben wir noch einen Foxterrier Leo und einen Kater Vitus. Mein Bruder Max betreibt auch erfolgreich Triathlon. Meine Schwester Lina war vor allem im Schwimmsport aktiv und hat nun auch zum Triathlonsport gewechselt.

Mein Trainingsaufwand:

Neben der Schule kann ich mich mit umfangreichen und abwechslungsreichen Trainings von 13 – 17 Stunden pro Woche dem Sport widmen. Von meinem Trainer Simon Luder wird mir wöchentlich ein Trainingsplan zusammengestellt, der sich an meiner Saisonplanung orientiert und meine lang- und kurzfristigen Ziele berücksichtigt. In den einzelnen Disziplinen kann ich jeweils mit spezifischen Trainern zusammenarbeiten und von diesen profitieren. Neben den spezifischen Disziplinen versuche ich auch durch Krafttraining und polysportive Einheiten mich fit, dynamisch und gelenkig zu halten.

Meine Ziele und Erwartungen:

In sportlicher Hinsicht möchte ich mich in allen Disziplinen stetig verbessern. 
Auf nationaler Ebene möchte ich an den Schweizer Meisterschaften einen Podestplatz erringen.

International möchte ich mich für die Junioren-EM und Junioren-WM qualifizieren.

Ausserdem möchte ich meine Mitgliedschaft im nationalen Nachwuchskader von Swiss Triathlon auch in diesem Jahr bestätigen, um dann in zwei Jahren in die Elite-Nationalmannschaft aufzurücken.